Spotlight: Spotify

Low Budget High SpiritSpotlightLeave a Comment

Ausgabe 1: Spotify. Vorhang auf. Das erste Wort hat der Streaming-Marktführer selbst.

Der Podcast ist zwar bereits aus dem April 2018, das Gespräch von Michael Krause, dem Spotify Management Director (für Europa, Middle East und Afrika) mit Philipp Westermeyer von OMR möchten wir euch dennoch empfehlen: Spannende Insights, Streaming aus der Binnenperspektive der Plattform selbst, der Wettbewerb mit Apple Music und Youtube und viele weitere Themen werden in knapp einer Stunde kurzweilig besprochen.

Auf Spotify hören | Spotify eins auswischen und auf iTunes hören

Wenn es wirklich konkret wird, wird Michael Krause natürlich unkonkret. Sein Chef Daniel Ek hingegen nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn er sagt “We’re really building a two-sided marketplace, that provides tools and services for labels and artists… our goal is to get as much music onto the Spotify platform as we possibly can.”

Da hat jemand gehört, dass man um dieses Plattform-Ding nicht mehr drumrum kommt. Wer ein wenig Ahnung davon hat, mit welchen Hebeln diese Plattformen ab einer gewissen Marktmacht ihr Geschäftsmodell “ausmonetarisieren”, weiß wohin die Reise geht. Warum wir das erzählen? Weil folgende News im allgemeinen Rush des diesjährigen Reeperbahnfestivals irgendwie untergegangen ist: Spotify opens the floodgates [Artikel auf music business worldwide] Oder war das nur ein Gerücht?

Irgendwie haben wir den Eindruck, dass in all der guten Laune bezüglich Streaming (hierzulande ja quasi: respektive Spotify) zu selten das Wort Klumpenrisiko fällt. Oder?

Spätestens wenn sich Google und Spotify zusammentun, sind der Marktmacht keine Grenzen mehr gesetzt. Deswegen ist Spotify jetzt auch in Google Maps integriert. Zumindest so lang bis Youtube Music genug Marktanteile hat. Oder eingestellt wird.

Wird jetzt nur noch gestreamt? Detektor.fm macht – wie so oft – gutes Radio und unterhält sich hier mit Jörg Heidemann vom VUThttps://detektor.fm/musik/10-jahre-spotify


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.